Bewerbung auf Englisch
bis 19:30 h erreichbar
040 / 72377180

Die Personalberater und Übersetzer
für Ihren beruflichen Erfolg

Studienbewerbung für Masterstudiengänge

Mit der Umstellung auf das Bachelor-Master-System ergibt sich für Studenten eine ganz neue Situation. Bachelorabsolventen müssen sich für Masterstudiengänge bewerben. Hier einige Tipps für Ihre Studienbewerbung.

Die Note ist nicht alles!

Gewiss sind die Noten aus dem Bachelorstudium wichtig bei der Studienwahl für ein Masterprogramm. Viele Hochschulen wollen allerdings mehr sehen als nur die Noten. Die Unis wollen sich ein ganzheitliches Bild ihrer zukünftigen Masterstudenten machen. Dies schließt Noten, persönliche Motivation und persönliche Eignung mit ein.

Das Motivationsschreiben

Auf zwei, maximal drei Seiten begründen Sie, warum Sie genau an dieser Hochschule diesen Studiengang wählen. Das Motivationsschreiben beginnt mit Ihrem stärksten Argument für die Studienwahl. Eine Einleitung mit den Worten »hiermit bewerbe ich mich« ist unnötig. Das Schreiben endet meist mit dem Wunsch nach einer Einladung zu einem persönlichen Gespräch. Beispiel: »Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.«

Argumente für die Studienwahl finden

Die Kernargumente für Ihre Studienwahl, welche die Jury überzeugen sollen, stehen im Vordergrund. Beispiel. »Deutsche Geschichte war ein Schwerpunkt meines Bachelorstudiums. Durch die Tätigkeit als Reiseleiter für ausländische Gäste in Berlin habe ich erfahren, wie interessant und anspruchsvoll es ist, die deutsche Geschichte Dritten zu vermitteln. Ihr Masterstudiengang trifft bei mir auf besonderes Interesse, da er Inhalte aus dem Bereich Pädagogik bzw. Erwachsenenbildung und Geschichte miteinander verbindet.« Was Sie fachlich zu dem Studiengang befähigt, steht bei der Studienbewerbung im Vordergrund. Hier finden Inhalte aus dem Bachelorstudium, eventuell Praktika, Seminar- oder Abschlussarbeiten und außeruniversitäre Aktivitäten Eingang. Ihre Motive für die Studienwahl sind in diesem Zusammenhang natürlich von großem Interesse. Steht hinter der Studienwahl ein konkreter Berufswunsch, so schreiben Sie dies.

Anschreiben und Lebenslauf bei der Studienbewerbung

Ein Anschreiben soll neugierig auf den Rest der Bewerbung machen. Es passt auf eine Seite und enthält die wichtigsten Fakten insbesondere zu Ihrem akademischen Hintergrund. Der Lebenslauf enthält alles, was für die Studienwahl relevant ist. Dazu gehören auch der Titel der Bachelorarbeit, die Erwähnung von Referaten (wenn das Thema zur Studienbewerbung passt), der Verweis auf absPraktika und ein paar persönliche Angaben (Name, Postanschrift, E-Mail, Geburtsdatum und Geburtsort). Hobbys können Sie auch angeben, sie sollten allerdings nicht beliebig wirken. Sind zum Beispiel Pferde ihr Hobby, dann führen Sie an, in welcher Beziehung dies zur Studienwahl für Ihren Master steht. Wenn Sie allerdings Landesmeister im Reiten sind, ist dies eine Leistung, die auf Ausdauer und Durchsetzungsfähigkeit schließen lässt. Dieser Sachverhalt gehört durchaus in die Studienbewerbung, auch wenn er nicht in direktem Zusammenhang mit dem Masterstudium steht.

Studienberatung bei der Bewerbung

Eine gute Studienbewerbung zu formulieren ist gar nicht so einfach. Wir haben uns die Anbieter, die hierzu eine Studienberatung offerieren, einmal genauer angeschaut. Empfehlen können wir PlanZ, ein Unternehmen, das in vielen Großstädten von Hamburg bis München vertreten ist und seinen Hauptsitz in Berlin hat.

Weiter Informationen: Studienwahl und Studienberatung (PlanZ).

Bewerbungscoaching für Ihre Bewerbung

Die optimale Vorbereitung für die Bewerbungssituation. Telefonisch, persönlich oder als Training mit Videounterstützung. Nur Sie und der Coach.
Kontakt >>

 
Bewerbung auf EnglischZeugnisse ÜbersetzenTipps für die BewerbungBewerbungstrainingPreise & VorteileKontakt / Impressum